Schon verrückt, dieser Artikel ist ursprünglich 2014 entstanden und damals war Autofahren noch kein Tabu. Aber auch heute gibt es in Kanada immer noch wenige Alternativen zum Auto. Glücklicherweise haben auch die Kanadier und Wohnmobilanbieter die Zeichen der Zeit erkannt und bieten durchaus Modelle mit geringeren Spritverbrauch an (auch wenn das noch nicht die Regel ist). Neuere Truck Camper verbrauchen z.B. deutlich weniger Sprit als klassische Wohnmobile; auch Van Camper sind eine gute Alternative.

Im Rausch des Yukon: Weniger das Gold als vielmehr die Traumstraßen und die grenzenlose Weite und die Einsamkeit ziehen heutzutage Reisende in Ihren Bann. In Kanada haben wir die Liebe zum Autofahren wiederentdeckt. In diesem riesigen Land ist das Auto oft das einzige Fortbewegungsmittel. Dieses alte Gefühl von Freiheit: Sich ins Auto zu setzen, den blubbernden Motor zu starten und mit seiner Lieblingsmusik in die Abend zu „cruisen“. Über sieben spektakuläre Highways kann man im Yukon Territory seinen eigenen Road Movie erleben. Die wichtigsten Fakten und viele Reisetipps haben wir Euch in diesem Artikel zusammengestellt. (Titelfoto von Foto von Jannik Götze)

Einige Fakten zur Einstimmung

Na klar! Der Yukon ist 483.000 qkm groß und hat fast 4.800 km an Straßen. Das Yukon Territory gilt als die Region der Traumstraßen. Abenteuergeist, etwas Improvisationstalent und der richtige Untersatz sind allerdings unumgänglich. Egal ob man mit dem Mietwagen oder dem Wohnmobil auf Tour geht, das Auto muss vor allem eines sein: bequem. Stauraum für Gepäck sollte reichlich vorhanden sein, der Benzinverbrauch erträglich, und der Motor stark genug, um die Strecken im Gebirge problemlos zu bewältigen. Ob Mountainbike, Surfboard, Kanu oder zumindest die Wanderschuhe mitkommen, sollte vorher entschieden werden. Gelegenheiten, sich unterwegs vorübergehend in der Wildnis zu verlieren, wird es mehr als genug geben.

Roadtripping hat nichts mit Beschleunigungswerten zu tun. Roadtripping ist die in Europa schon vergessene Kunst des Reisens im Auto. Dazu gehören der Capuccino vom Drive-In, alle Facetten des kanadischen Alltags behandelndes Talk-Radio und hin und wieder der Blick in de…

Oliver Meding

Redaktion

Hinterlasse eine Antwort