1
Weihnachtsgrüße von Laura aus British Columbia!
2
Zu den First Nations in Kanada
3
Weihnachtsgrüße von Peggy | Prince Edward Island
4
Der Osten Kanadas
5
Neuer CANADA BACKROADS Store
6
Videoparade: Winter & Weihnachten in Kanada!
7
Feierabend!
8
Winterliche Grüße von der Terra Nostra Guestranch
9
Törchen 9: Zwei Mitgliedschaften im CANADA BACKROADS Club (Teilnahme bis 13.12.)
10
Törchen 10: Städtetrip nach Toronto!
11
Törchen 11: Weihnachtsgrüße aus BC von Julia
12
Törchen 12: Abo-Mitglieder können sich heute freuen!
13
Weihnachtsgrüße von Harry & Ute aus Calgary
14
?
15
Törchen 15: Last Minute Weihnachtsshopping!
16
Törchen 16: Weihnachtsgrüße von Marie aus Nova Scotia
17
Törchen 17: Weihnachtsgrüße von Ute von Vancouver Island
18
?
19
?
20
Törchen 20: Montréals Unterwelt erblüht im Winter zum Leben
21
Törchen 21: Winterliche Grüße aus Whistler an alle Canada Freunde!!
22
?
23
Törchen 23: Grüße von Jess aus Nova Scotia
24
Fröhliche Weihnachten!

Foto von Foto: Claire Gärber „Hütte auf Otter Island, Whitehorse“.

Kanada-Adventskalender

Törchen 1: Weihnachtsgrüße von Laura aus British Columbia!

Jeden Tag öffnet sich ein Türchen mit einer neuen Kanadaüberraschung! Schaut einfach vorbei!

Hinter Törchen Nummer 1 befinden sich Weihnachtsgrüße von Laura, die aktuell in Squamish (BC) in Kanada wohnt. Auch wenn viele von uns aktuell nicht reisen können, so gibt es viele Möglichkeiten mit Kanada und seinen Menschen in Kontakt zu bleiben z.B. über unsere kleine Weihnachtsidee XMAS-Postcards From Canada.  Oder in unserer Facebook-Gruppe tauschen sich täglich Kanada-Fans aus vielen Ländern über Kanada aus.

Kanada-Adventskalender

Wir sagen DANKE! Jedes Abo-Mitglied nimmt automatisch an den Verlosungen unseres Kanada-Adventskalenders teil! Also jetzt Mitglied im CANADA BACKROADS CLUB werden, uns unterstützen und mit etwas Glück einen Kanada-Weihnachtspreis gewinnen!

Werde Abo-Mitglied und erhalte viele Vorteile. Im Jahrespaket wird es günstiger! Hier kannst Du das Abo buchen.

Törchen 2: Zwei Bücher "Unter dem Nordlicht" zu gewinnen

Jeden Tag öffnet sich ein Türchen mit einer neuen Kanadaüberraschung! Schaut einfach vorbei!

Hinter Törchen Nummer 2 befindet sich 2 x das Buch Unter dem Nordlicht. Indianer aus Kanada erzählen von ihrem Land von Manuel Menrath. Zum Einstieg in die Kultur der Ureinwohner Nordamerikas könnt Ihr heute den kompletten Artikel Reiseführer zu den First Nations in Kanada lesen.

Das Buch wird unter unseren Abonnenten verlost. Heute noch Abo buchen und an der Verlosung teilnehmen.

Bären an wilden Flüssen, Ahornsirup, Eishockey, nette Umgangsformen – unser Bild von Kanada ist von Klischees geprägt. Genauso romantisiert ist unsere Vorstellung von Indianern, die immerhin einen Großteil des Landes besiedeln: Lagerfeuer, Adlerfedern, Wildpferde und ein Leben im Einklang mit der Natur. Doch wie leben sie wirklich? Der Schweizer Historiker Manuel Menrath zeigt es uns in diesem Buch. Er machte sich auf in entlegene Gebiete im hohen Norden Kanadas, dorthin, wohin keine Straße führt, und traf Cree und Ojibwe in ihren Reservaten

 

Kanada-Adventskalender

Wir sagen DANKE! Jedes Abo-Mitglied nimmt automatisch an den Verlosungen unseres Kanada-Adventskalenders teil! Also jetzt Mitglied im CANADA BACKROADS CLUB werden, uns unterstützen und mit etwas Glück einen Kanada-Weihnachtspreis gewinnen!

Werde Abo-Mitglied und erhalte viele Vorteile. Im Jahrespaket wird es günstiger! Hier kannst Du das Abo buchen.

Törchen 3: Weihnachtsgrüße von Peggy | Prince Edward Island

Hinter Törchen Nummer 3 befinden sich Weihnachtsgrüße von Peggy aus Cornwall (Prince Edward Island).

Prince Edward Island

Nicht nur New Brunswick, auch Nova Scotia und die kleinste Provinz Kanada´s, Prince Edward Island, verfügen über ausgeprägte Küstenlandschaften. Ein Highlight bietet mit Sicherheit der Cavendish Beach, der immerhin Platz 54 der atemberaubendsten Strände der Welt belegt. Der Abwechslungsreichtum an feinem Sand, Dünen und  den aus Sandstein geformten Klippen hat ihm diesen Platz beschert. Aber alleine die Fahrt nach  „PEI“, wie die Insel kurz genannt wird, ist eine Reise wert. Dabei empfiehlt es sich, z.B. die Hinfahrt von New Brunswick aus über die 14 km lange „Confederation Bridge“ zu nehmen und für die Rückfahrt eine der Fähren nach Nova Scotia zu wählen. Bevor man sich auf den Weg über die Brücke macht, sollte man sich noch eine Nacht in einem der kleinen aber feinen Inn´s wie z.B. dem „Little Shemogue Inn“ gönnen und dem Naturpark „Cape Jourimain“ mit seiner artenreichen Vogelwelt einen Besuch abstatten.

Weiterführende Links:

http://cavendishbeachpei.com
http://cavendishbeachmusic.com
www.tourismpei.com/cavendish-beach-concert
www.confederationbridge.com
www.tourismpei.com/drive-to-pei
www.tourismnewbrunswick.ca/Products/C/Cape-Jourimain-Nature-Centre.aspx

Kanada-Adventskalender

Wir sagen DANKE! Jedes Abo-Mitglied nimmt automatisch an den Verlosungen unseres Kanada-Adventskalenders teil! Also jetzt Mitglied im CANADA BACKROADS CLUB werden, uns unterstützen und mit etwas Glück einen Kanada-Weihnachtspreis gewinnen!

Werde Abo-Mitglied und erhalte viele Vorteile. Im Jahrespaket wird es günstiger! Hier kannst Du das Abo buchen.

Törchen 4: Drei Filme zum Osten Kanadas

Hinter Törchen Nummer 4 erwarten Euch drei Filme zum Osten Kanadas. Das richtige Programm für ein schönes Kanadawochenende:

(Leserfoto von Peggy Schräpler)

Kanadas deutsche Küste – Lunenburg in Nova Scotia
(Länder – Menschen – Abenteuer ∙ NDR Fernsehen)

Das Städtchen Lunenburg an der Ostküste Kanadas wurde 1753 von norddeutschen Einwanderern gegründet. Auf den Feldern wird Weißkohl angebaut. Die Spezialität der Region ist Sauerkraut.  Zum Film

Toronto und Umgebung
(Reisen ∙ hr-fernsehen)
Toronto ist nicht nur eine der schönsten Städte der Welt, sondern auch eine der multikulturellsten. Menschen aus 230 Nationen sind hier zuhause. Kanadas größte Stadt ist ein wichtiges Kulturzentrum und fungiert als Trendsetter. Toronto ist, wie seine Partnerstadt Frankfurt, das Finanzzentrum des Landes. Auch die Hochhäuser erinnern an die Mainmetropole, sind jedoch deutlich höher. Das höchste Gebäude ist der 553 Meter hohe CN Tower. Bei gutem Wetter reicht der Blick mehr als 100 Kilometer weit. Toronto liegt nur rund zwei Stunden von den Niagarafällen und somit auch von der US-amerikanischen Grenze entfernt. 3.160 Tonnen Wasser stürzen in nur einer Sekunde in die Tiefe. Ein Ausflug zu dem gigantischen Naturwunder gehört zum touristischen Pflichtprogramm. Zum Film

Kanadas Osten – Vom St. Lorenz-Strom bis Labrador
(mareTV ∙ NDR Fernsehen)

Die Reihe „Lieblingsküste“ stellt die die beliebtesten Ziele von mareTV zusammen – diesmal geht die Reise entlang der Küste von Nain in Labrador am legendären Cape Race vorbei, wo der Notruf der Titanic eingefangen wurde, bis zur Südküste Neufundlands. mareTV porträtiert die einzige Inuit-Blaskapelle Nordamerikas, begleitet die Retter der Papageientaucher, findet heraus, dass Meerjungfrauen durchaus Bärte tragen können – und zwar mit Stolz. Und selbst Hummerfischer mit Eiweiß-Allergie versprühen in dieser rauen, einsamen Welt noch jede Menge Lebensfreude. Zum Film

Törchen 5: Neuer CANADA BACKROADS Store

Hinter Törchen Nummer 5 erwartet euch heute unser neuer CANADA BACKROADS Store Wer jetzt bestellt, erhält noch vor Weihnachten seine Einkäufe. In unserem Kanadashop findet ihr bestimmt noch das passende Weihnachtsgeschenk. Eine Lieblings-Tasse, Hoodie, T-Shirt oder Baseballcap versüßt das Warten auf die nächste Kanadareise.

Törchen 6: Winter und Weihnachten in Kanada

Hinter Törchen Nummer 6 haben wir euch eine kleine Videoparade zum Thema Winter & Weihnachten in Kanada zusammengestellt. Also ab aufs Sofa, Schokonikolaus verputzen und Kanadafilmchen schauen!

 

Törchen 7: Feierabend!

Hinter Törchen Nummer 7 steckt heute der Feierabend! Die schönsten Abende in Kanada sind doch die langen Nächte am Lagerfeuer. Wenn man stundenlang ins Feuer schaut, den Geräuschen der Natur und dem Knistern der Flammen lauscht. In diesem Sinne genießt eueren Feierabend!

 

Törchen 8: Winterliche Grüße von der Terra Nostra Guestranch

Törchen Nummer 8:

Herzliche Grüsse vom Winter Wonderland der Terra Nostra Guestranch im wunderschönen Chilcotin B.C. Wir freuen sich wieder auf viele Gäste aus aller Welt. Corinne und Christoph

Auch im Winter ein Traum! Christoph dreht mit Hündin Betty Jean eine Runde auf dem Eis.

Terra Nostra Guest Ranch

Wir haben natürlich mal nach gefragt, wo sich Corinne und Christoph ihren Traum von der eigenen Ranch erfüllt haben. In einer der unberührtesten Gegend des Chilcotin liegt am wunderschönen Clearwater Lake die Terra Nostra Guest Ranch. Einfach zu erreichen über den Highway 20, gelegen zwischen Williams Lake und Bella Coola, nahe dem Tweedsmuir Park.

Outdoorbegeisterte, Individualreisende oder Familien mit Kindern, welche das Spezielle suchen, erleben hier einmalige kanadische Momente fernab des Touristenstroms. Hier könnt Ihr wandern oder Kanu-oder Kajak fahren oder einfach nur mal Nichtstun und die atemberaubende Aussicht auf den malerischen See und die majestätischen Coast Mountains genießen.

Törchen 9: Zwei Mitgliedschaften im CANADA BACKROADS Club (Teilnahme bis 13.12.)

Törchen Nummer 9: Heute verschenken wir zwei Mitgliedschaften für ein Jahr im CANADA BACKROADS Club . Schreibt mir bis zum 13.12. 2020 eine Mail. Betreff „CANADA BACKROADS Club“.

Törchen 10: Städtetrip nach Toronto!

Hinter Törchen Nummer 10 steckt ein Städtetrip nach Toronto in Ontario!

Toronto (ehemals Little York) ist einer der multikulturellsten Städte der Welt. Ein wenig wie die kleine Schwester von New York – nur viel entspannter. Eine Stadt, die pulsiert und in der jeden Tag neue Bars, Restaurants, Designerläden und Galerien das Licht der Welt erblicken. Die größte Stadt Kanadas läßt sich nur schwer mit Worten beschreiben. Daher haben wir uns auf Instagram umgeschaut. Kommt mit auf unsere Bilderreise und seht Toronto mit den Augen ihrer Einwohner und Gäste.

Toronto ist die größte Stadt Kanadas und die viertgrößte Nordamerikas. 2,8 Millionen Einwohner zählt der Stadtkern, ca. sechs Millionen Menschen die Greater Toronto Area. In den ein Dutzend ethnischen Vierteln werden gut 130 Sprachen gesprochen. Kein Wunder das aus diesem Schmelztiegel der Kulturen internationale Events wie das Toronto International Film Festival (TIFF) oder das Luminato Festival hervorgegangen sind. Freunde von Film, Theater, Tanz, Performance und Musik kommen hier jedes Jahr auf Ihre Kosten.

Chinatown

Torontos Geheimrezept für ihr pulsierendes Leben ist die kulturelle Vielfalt: Ein Dutzend ethnischer Viertel wie z.B. Little Italy, Little Portugal, Little Greece oder Old Chinatown haben Ihren eigenen unverwechselbaren Charakter, verlangsamen mit Tausenden von Bars und Restaurants das sonst für Städte dieser Größe typische, oft hektische Tempo. In Chinatown (Spadina Avenue und Dundas Street) herrscht ein buntes Händlertreiben. Kensington Market, Chinatown und Queen West sind beliebte Einkaufsmeilen. Auf der Dundas und Spadina kann man günstig shoppen; ebenso auf dem Kensington Market. Größere Ketten und hippe Boutiquen findet man auf der Queen Street West Richtung McCaul.

Ein von Jae Yang (@silentjae) gepostetes Foto am

Kensington Market

Kensington Market ist ein besonders buntes Viertel mit ausgefallenen Läden wie z.B. erstklassigen Second-Hand-Klamottenläden, Cafés, Restaurants oder lokalen Designern. Im Sommer ist das Viertel an jedem letzten Sonntag des Monats ausschließlich Fußgängern vorbehalten.

Kensington Market gehört zu Torontos lebendigsten und vielseitigsten Stadtteilen, 2006 wurde er sogar zur nationalen historischen Sehenswürdigkeit Kanadas erklärt. Die wichtigsten Wahrzeichen sind unter anderem die Number 8 Fire Station, der Bellevue Square Park und Tom’s Place. Im alternativen Kensington Market gibt es außerdem einen exotischen Mix aus Lebensmittelgeschäften, die mit ihrem Sortiment aus verschiedenen Sorten Fleisch, Fisch, Backwaren, Käse sowie Frischware punkten. www.kensingtonmarket.ca

Queen St. West

Die Queen St. West ist ein angesagters Szeneviertel mit vielfältigen Angeboten an Bekleidung und sonstigen Trendprodukten für jeden Geschmack und Geldbeutel. Hier gibt es viele lebendige Bars, Cafés, Restaurants und Künstlerateliers in der Nachbarschaft (Queen Street West Gallery District).

Art Gallery of Ontario

Die Ontario Art Gallery (AGO) präsentiert eine  Sammlung von mehr als 80.000 Werken auf 45.000 Quadratmetern und ist damit eine der größten Galerien Nordamerikas. Sie würdigt kanadische Künstler, Kunst aus Europa, Afrika und Ozeanien und moderne Kunst. Die Galerie ist ein Meisterwerk des Architekten Frank Gehry. www.rom.on.ca

 

St. Lawrence Market

Kulinarische Gaumenfreuden erwarten einen in den Hallen des St. Lawrence Market: Hier findet sich das beste Essen in Toronto. Der bunte Markt mit zahlreichen Ständen bietet eine fantastische Auswahl an Lebensmitteln, Haushaltsutensilien und vieles mehr.

Distillery Districts

Der Distillery District in Toronto ist ein historisches Industriequartier, das heute als Künstler- und Vergnügungsviertel genutzt wird. Das rund fünf Hektar große Areal besteht aus 44 denkmalgeschützten Backsteingebäuden und zehn Straßen. Es ist die größte Ansammlung von Industriebauten aus der viktorianischen Zeit in Nordamerika.

Mit zahlreichen Cafés, Restaurants, Boutiquen und Galerien ist der Distrikt bei Gourmets und Shoppingfans gleichermaßen
beliebt. Das ganze Jahr über finden im Distillery District eine Reihe an Festen und Events statt, darunter das berühmte Luminato Event und das Toronto Jazz Festival. www.thedistillerydistrict.com

 

Ein von Mariana (@merirosa) gepostetes Foto am

CN Tower

Mit über 550 Metern Höhe prägt der CN Tower die Skyline der Metropole. Im Edgewalk kann man den CN-Turm, ohne sich festzuhalten, auf einer nur anderthalb Meter breiten Plattform 116 Stockwerke über Toronto umrunden. Eine atemberaubende Aufzugsfahrt, spektakuläre Aussichten von drei Aussichtsebenen, der weltberühmte Glasboden sowie Gourmet- und Familienrestaurants nebst einer Geschäftsgalerie machen das Wahrzeichen von Toronto zum beliebten Ausflugsziel. Tipp: Zum Sonnenuntergang in dem Restaurant einen Longdrink genießen.

Ganz in der Nähe befindet sich Ripley’s Aquarium of Canada mit seinen über 16.000 verschiedenen Wassertieren. Besucher kommen bei einer Reihe von Programmen Haien und Stachelrochen ganz nah. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Yogakurs vor einem Rainbow Reef? www.ripleyaquariums.com/canada/

Nicht weit entfernt vom CN Tower liegt die Heimat der berühmten Blue Jays, Torontos MLB Team. Die neue Saison startet Anfang April und Endet Anfang Oktober. www.toronto.bluejays.mlb.com/tor/ballpark/

Toronto Zoo

Wer kennt sie nicht, die berühmten Pandabären aus dem Toronto-Zoo? Über 5.000 Tiere aus der ganzen Welt werden auf über 280 Hektar im wunderschönen Rouge Valley in Toronto geboten. Zu den Highlights gehören u.a. der vier Hektar große Tundra Trek mit seinen Eisbären und der fantastische Gorilla-Regenwald.

Toronto Island

Nur einen Katzensprung von Downtown mit einer kurzen Fahrt mit der Fähre sind die Toronto Islands entfernt. Wandern, Radfahren oder einfach nur auf der Wiese oder an einen der Strände bei einem Picknick entspannen. Das ist wie Urlaub vom Urlaub, wenn man mal der Stadt entfliehen möchte. Die Toronto Islands sind eine kleine Inselkette im Lake Ontario und mit einer kurzen Fährfahrt von der Stadt, vorbei an Torontos imposanter Skyline, aus zu erreichen. Parks, Bootclubs, ein Freizeitpark und mehrere Sandstrände mit Freizeitangeboten wie Golf und Radfahren beanspruchen die Inseln als ihr Zuhause. Im Sommer kommen Musikfans in den Genuss der Electric Island Music Series, während Kulturliebhaber am Artscape Gibraltar Point mit seinen 15 Artists in Residence voll auf ihre Kosten kommen. www.torontoisland.com

Ein von ronbat (@ronbat) gepostetes Foto am

 

Gooderham Building

Ein beliebtes Fotomotiv ist das Gooderham Building (allgemein auch als Flatiron Building bezeichnet). Das Gebäude befindet sich am östlichen Ende des Finanzviertels, in der Wellington Street. In diesem Stadtteil sind nach 1793 die ersten Häuser der damals neu gegründeten Stadt entstanden.

Royal Ontario Museum

Gebäude wie Bibliotheken und Museen haben oft schon aufgrund ihrer Architektur ihre eigene Atmosphäre und Anziehungskraft, so auch Kanadas größtes Kultur- und Naturkundemuseum mit seiner beeindruckenden Glasfassade. Es gibt Sonder- und Dauerausstellungen über Dinosaurier, Ägypten, Edelsteine, Mineralien und viele weitere Themen zu entdecken.

Universität Toronto

Wie wäre es mit einem Studium an der Universität von Toronto? Es gibt sogar geführte Campus-Touren aus der Sicht der Studierenden.

 

 

 

Ausflugsziele in der Nähe

Niagarafälle

Ohne jeden Zweifel eines der spektakulärsten Naturwunder dieser Welt: Fast 570.000 Liter Wasser schießen pro Sekunde mit bis zu 70 Km/h die 57 Meter hohen Niagarafälle hinunter, Besucher können diesem gewaltigen Spektakel bei verschiedenen Touren ganz, ganz nahekommen (www.niagaraparks.com).

So stehen in der Angebotsliste beispielsweise die Hornblower Niagara Cruises (www.niagaracruises.com), die Journey behind the Falls sowie die Niagara Jet Boat Tours. Ganz neu im Programm ist WildPlay mit seiner knapp 61 Meter hohen Zipline, welche Touristen mit 64 km/h über die Grotte hinwegsausen lässt.

Die vier parallel laufenden Ziplines auf der Seite Ontarios garantieren neben einer extra Portion Nervenkitzel einen nie dagewesenen Blick sowohl auf die amerikanischen, als auch auf die kanadischen Horseshoe Falls. (http://wildplay.com/niagarafalls/). Zudem hat WildPlay gerade erst seinen Whirlpool Adventure Course at Niagara Falls eröffnet: ein Hindernisparcours hoch über dem Whirlpool.

 

Niagara-on-the-Lake

Niagara-on-the-Lake (www.niagaraonthelake.com) ist ein charmantes, bildschönes Städtchen im Herzen von Ontarios Weinregion. Zu den Sehenswürdigkeiten dieses gut erhaltenen Dorfes aus dem 19. Jahrhundert zählen die Fort George National Historic Site of Canada sowie das Shaw Festival Theatre. Außerdem können Besucher ihren inneren Sommelier auf den weltberühmten Weingütern herauslocken. Legendär für ihren Eiswein ist vor allem die Inniskillin Winery (www.inniskillin.com).

Weiterführende Informationen zu Ontario unter folgenden Websites www.ontariotravel.net/de und www.seetorontonow.com/de.

(Infos und Titelbild von Tourism Toronto)

Törchen 11: Weihnachtsgrüße aus BC von Julia

Hinter Törchen 11 findet ihr Weihnachtsgrüße von Julia, die aktuell in Sun Peaks, BC lebt und aktuell in der Sun Peaks Lodge ihren Winter verbringt.

Törchen 12: Abo-Mitglieder können sich heute freuen!

Hinter Törchen 12 befindet sich heute eine Kanada-Überraschung für unsere Abo-Mitglieder und Unterstützer von CANADA BACKROADS.  Wir verlosen einen Kaffee Mug oder eine Tasse oder T-Shirt unter allen unseren Mitgliedern. Schönes Wochenende!

 

Törchen 13: Weihnachtsgrüße von Harry & Ute aus Calgary

Frohe besinnliche Festtage von Harry und Ute aus Calgary.

Möge euer neues Jahr sein,

so freudig wie die Sonne lacht,
so unbeschwert wie die unendliche Ruhe,
so leicht wie der Pulverschnee,
so ruhig wie das stille Wasser,
so stark wie die Wurzeln der Bäume,
so reich beschert wie die Anzahl der Nadeln an den Bäumen,
so lange glücklich, wie lange die Berge stehen.

Törchen 15: Last Minute Weihnachtsshopping!

Hinter Tor 15: Vielleicht die letzte Chance zum Weihnachtsshopping in unserem Kanada-Shop. Wer jetzt bestellt, erhält noch pünktlich seine Bestellung. Schaut mal vorbei!

 

Törchen 16: Weihnachtsgrüße von Marie aus Nova Scotia

Hinter Tor 16:

Mein Name ist Marie, und mein zu Hause ist Bedford, Nova Scotia. Viele Liebe Grüße von der Ostküte Canadas. Wir laufen nicht weg und hoffen ihr könnt bald wieder kommen.
Merry Christmas from across the pond.

 

Törchen 20: Montréals Unterwelt erblüht im Winter zum Leben

Wenn draußen die Schneestürme toben und der kanadische Winter die Stadt fest im Griff hat, treffen sich ihre lässigen Einwohner in Montréals Unterwelt. Denn im Zentrum der kanadischen Metropole sind U-Bahn, Shopping Malls, Fintess-Studio Hotels und Wohnblocks zu einer Stadt unter der Stadt vernetzt. Ein pulsierender Mix aus Griechen, Italiener, Portugiesen, Thailänder und Chinesen machen diese Stadt so einzigartig.

„Die Schöne“ – „La Belle“

„Die Schöne“ – „La Belle“ – so wird die Millionenstadt Montréal, die auf einer Insel im Sankt-Lorenz-Strom liegt, liebevoll genannt. Im Stadtbild vermischen sich französische Lebensart und amerikanische Architektur mit Wolkenkratzern. In Montréal leben inklusive aller Gemeinden rund vier Millionen Einwohner, damit ist die kanadische Metropole die zweitgrößte französischsprachige Stadt weltweit. Im Jahr 2017 feiert die Metropole mit zahlreichen Veranstaltungen und Ausstellungen ihren 375. Geburtstag.

Französische Siedler

Als erste, weiße Siedler betraten 53 Franzosen die große Insel im St. Lorenz, auf der Montréal heute liegt. Schon 1535 war der Entdecker Jacques Cartier bis hierher vorgedrungen und hatte den markanten Hügel über dem Fluss „Mont Royal“ getauft. Der Lage am Ende des schiffbaren Teils des Stromes verdankte die junge Stadt später ihren schnellen Aufstieg. Im 20. Jahrhundert kamen zu der überwiegend französischen und englischen Bevölkerung zahlreiche Einwanderergruppen wie Iren und Italiener hinzu, die die Stadt zum Schmelztiegel machten und für Montréals berühmte Vielfalt sorgten.

In den sechziger Jahren rückte Montréal durch große Veranstaltungen wie die Weltausstellung 1967 und die Olympischen Spiele 1976 in den Blickpunkt der Weltöffentlichkeit. Auch als internationales Zentrum für Handel, Finanzen sowie Wissenschaft und Forschung, Mode und Gastronomie hat sich Montréal einen Namen gemacht. Während die Altstadt eher beschaulich ist, bietet die Stadtmitte ein vollkommen neues Bild: Im Geschäftsviertel von Montréal ragen Wolkenkratzer in die Höhe. Die Aussicht von Montréals Hausberg zeigt diese Skyline in all ihrer Pracht. Der Mont Royal ist der Stadt heilig: Kein Gebäude, auch kein Wolkenkratzer, darf ihn überragen.

Montréals Unterwelt

Die Sehenswürdigkeiten der Stadt sind vielfältig: eine liebevoll gepflegte Altstadt, herrliche Parks und prächtige Kirchen, einer der artenreichsten Botanischen Gärten der Welt, geschäftige Einkaufsstraßen und nicht zuletzt der St. Lorenz. Zu den schönsten Museen zählen das völkerkundliche Musée McCord und das Musée des Beaux-Arts. Im Sommer gibt es eine Reihe hervorragender Festivals und quirlige Straßenfeste der Einwanderer. Einzigartig ist die Untergrundstadt RÉSO, die größte der Welt. In dem unterirdischen Tunnelsystem werden mit 32 Kilometern Ladenpassagen, Bahnhöfe für Bus und Bahn, Veranstaltungshallen und Universitäten verbunden.In den eisigen Wintermonaten können sich die Einwohner so vor der Kälte geschützt durch die Innenstadt bewegen.

In den Sommermonaten ist das nicht nötig: Montréal liegt auf dem gleichen Breitengrad wie Mailand und verfügt in der wärmeren Jahreszeit über ein sehr mediterranes Klima. Wer Natur pur sucht, findet sie in den Parks der Stadt oder etwas abgelegener in den Bergen der Laurentides direkt nördlich der Metropole. Idyllische Seen und Wälder sind ein Kontrastprogramm zum Trubel der Stadt. Besonders schön ist die Natur im September, wenn der Indian Summer die Wälder im Farbenrausch leuchten lässt.

Törchen 21: Winterliche Grüße aus Whistler an alle Canada Freunde!!

Weihnachtsgrüsse: Winterliche Grüße aus Whistler an alle Canada Freunde! Seit 2015 lebe ich in diesem wunderschönen Land und dazu noch an einem der magischsten Orte die man sich vorstellen kann. Ich habe das Glück seit 2015 Hundeschlittenführer für ein unglaublich tierfreundlich betriebenes Team zu sein. Damit ist für mich ein Traum in Erfüllung gegangen. Die letzten Winter waren die wohl anstrengten aber dazu die absolut einzigartigsten meines Lebens. Ich habe den Hunden eine Menge zu verdanken und möchte hiermit deren Freude an dem was sie tun teilen. Eine schöne Weihnachtszeit allen! Alles Liebe, Elli

Elli Petersilie
Website: www.find-me-outside.com

Törchen 23: Grüße von Jess aus Nova Scotia

Unser Weihnachtsgruss: Wir wuenschen eine ruhige Adventszeit, wunderschoene Weihnachten und alles Gute fuer das kommende Jahr.

Merle, Joerdis und Martin Jess
Goshen, Nova Scotia

www.on-the-hill.ca

 

Als Kanada-Mitglied haben wir viele Überraschungen für Dich.

Als Kanada-Mitglied haben wir viele Überraschungen für Dich.

15 % Rabatt auf Kanadaartikel

Unterstütze uns über Steady und werde Mitglied im CANADA BACKROADS CLUB. Alle Mitglieder erhalten 15% Rabatt auf ausgewählte Kanadaprodukte (z.B. Kunstdrucke, Kaffee Mugs, T-Shirts, Reiseführer).

Monatliche Buchverlosungen

Jeden Monat verlosen wir Kanada-Bücher unter unseren Abonnenten. In diesem Monat: Unter dem Nordlicht. Indianer aus Kanada erzählen von ihrem Land von Manuel Menrath. Weitere Infos

2 x Kunstdrucke als Willkommens-Geschenk

Werde Abo-Mitglied von CANADA BACKROADS. Jedes neue Abo-Mitglied, das ein Jahres-Abo abschließt, kann alle Artikel lesen und erhält von uns zwei Kunstdrucke als Überraschung. Unser kleines Dankeschön für Deine Unterstützung! Mitgliedschaft im Jahres-Abo

Werde Mitglied im CANADA BACKROADS CLUB.

Dein monatlicher Beitrag von 1,90 €  über Steady unterstützt uns dabei, dass wir frei, unabhängig und immer gerade (her-)aus über das Reiseland Kanada berichten können. Typisch kanadisch halt! Mit Deinem Beitrag finanzieren wir Website, Community-Gruppen und unsere redaktionellen Beiträge und Kanada-Aktionen.

Für einen Beitrag von 2,50 € pro Monat kannst Du sogar eine Mitgliedschaft (z.B. Partner) verschenken! Somit kostet Dich Deine Mitgliedschaft pro Person nur 1,25 €.

Wir haben uns für eine jährliche Abbuchungen entschieden, weil bei einer monatlichen Transaktion jedes mal Gebühren (z.B. Paypal) anfallen. Bei einer jährlichen Buchung hingegen nur einmalig, so kommt mehr von Deiner Unterstützung unserem Projekt zugute.

Vielen Dank für Deine Unterstützung! Dein Kanada Team & Oliver Meding (oliver@canadabackroads.de)

(Titelbild: Viktor Davare)

Weihnachtsaktion 2 Kunstdrucke von Sue Coleman!

Werde Abo-Mitglied von CANADA BACKROADS. Jedes neue Abo-Mitglied, das ein Jahres-Abo abschließt, kann alle Artikel lesen und erhält von uns zwei Kunstdrucke von der kanadischen Künstlerin Sue Coleman. Unser kleines Dankeschön für Deine Unterstützung!  Mitglied im CANADA BACKROADS CLUB werden. Du kannst aus über 40 Motiven wählen! Hier findest Du die Motive.

Dein monatlicher Beitrag von 1,90 €  über Steady unterstützt uns dabei, dass wir frei, unabhängig und immer gerade (her-)aus über das Reiseland Kanada berichten können. Typisch kanadisch halt! Mit Deinem Beitrag finanzieren wir Website, Community-Gruppen und unsere redaktionellen Beiträge und Kanada-Aktionen.

Beispiele:

Werde Mitglied